kontobroker Keine Kommentare

Welche Arten von Kreditkarten gibt es?

Kreditkarten dienen im Wesentlichen dem selben Zweck: Sie können damit bargeldlos bezahlen und können die Kreditkarte als Sicherheit im Hotel oder bei Mietwagenbuchungen nutzen.
Es gibt aber unterschiedliche Arten von Kreditkarten, die hier erläutert werden.
Bei der Auswahl der passenden Kreditkarte sollte man auf den Kreditkartentyp achten.

Charge-Kreditkarten

Die Charge-Kreditkarten sind die heute in Deutschland am häufigsten ausgegebene Kreditkarten.
Bei der Charge-Kreditkarte werden die generierten Umsätze gesammelt und monatlich über das Kreditkartenkonto abgerechnet. Die monatliche Abrechnung wird dann über das Girokonto wieder ausgeglichen.


Revolving-Kreditkarten

Die Revolving-Kreditkarten sind in den USA weiter verbreitet. In Deutschland sind sie aber auch im Umlauf. Der Unterschied zu Charge-Kreditkarten besteht darin, dass die Abrechnung zwar auch monatlich erfolgt, der Kreditkarteninhaber jedoch die Möglichkeit hat, eine Ratenzahlung mit einem festen Zahlungsziel zu vereinbaren. Der offene Betrag auf dem Kreditkartenkonto kann auch auf einen Schlag ausgeglichen werden.


Prepaid-Kreditkarten

DKB_VISA photo

Visa Karte

 

 

 

Prepaid-Kreditkarten sind besonders für Jugendliche geeignet. Diese Kreditkarten sind „schufafreie Kreditkarten“ und es wird hier kein Kredit vergeben, sondern die Prepaid Kreditkarte mit beliebigem Guthaben aufgeladen. Sobald kein Guthaben mehr vorhanden ist, können auch keine Zahlungen mehr vorgenommen werden. Prepaid-Kreditkarten können genau wie Charge- oder Revolving Kreditkarten genutzt werden. Es bestehen keinerlei Nachteile. Es wird lediglich kein „Kredit“ vergeben. Die Karten müssen immer aufgeladen werden.

 


Debit-Kreditkarten

Bei Debit-Kreditkarten wird das Girokonto direkt belastet. Aus diesem Grund sind sie nicht wirklich Kreditkarten im engeren Sinne. Auch besitzen sie keine Hochprägung und können im alltäglichen Gebrauch (offline) nicht genutzt werden. In Deutschland ist die Girocard der bekannteste Vertreter, die im internationalen Umfeld als Maestro-Card bezeichnet wird.

Für welche Art von Kreditkarte Sie sich entscheiden hängt davon ab, ob Sie eine gute Bonität besitzen und auf welche Art Sie die Kreditkarte nutzen möchten. Die Prepaid Kreditkarte hat den Vorteil, dass Sie nicht mehr ausgeben können als Sie auf dem Konto haben. Von daher ist sie als Kreditkarte ohne Schufa in Deutschland sehr beliebt. Für Studenten gibt es noch die Studentenkreditkarte, welche bestimmte Vorteile für den Karteninhaber bietet. Auch hier ist eine gute Bonität Voraussetzung für eine solche Karte.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Gesamt: 5,00 von 5)
Loading...