kontobroker Keine Kommentare

Die Prepaid Kreditkarte

Eine Prepaid Kreditkarte gibt denjenigen die Möglichkeit zu einer Kreditkarte, die keine andere Kreditkarte erhalten würden. Dies können jugendliche sein oder Menschen mit schlechter Bonität. Auch bei Freiberuflern ohne regelmäßiges Einkommen kann es schwierig sein, eine herkömmliche Karte zu erhalten. Man spricht auch von Kreditkarten ohne Schufa. Hier werden also keine Schufa Abfragen gestartet. Diese Art von Kreditkarten kann also jeder bekommen. Bei einer schlechten Schufa bzw. schlechter Bonität ist es sehr schwierig, bis fast unmöglich, eine herkömmliche Kreditkarte zu bekommen.

Der Unterschied zur gewöhnlichen Kreditkarte

Der Unterschied zur normalen Kreditkarte liegt vor allem darin, dass die Bank keinen Kredit gewährt, sondern die Bezahlung mit dieser Kreditkarte nur durch vorher eingezahltes Guthaben geschieht. Der Kunde nimmt also keinen Kredit auf und gerät somit nicht in eine Schuldenfalle. Da kein Kredit gewährt wird, muss auch keine Schufa Abfrage erfolgen und es wird auch kein Eintrag in der Schufa stattfinden. Der Kunde verfügt also nur über das Guthaben, das er vorher eingezahlt hat.

Die Prepaid Kreditkarte funktioniert ansonsten wie eine gewöhnliche Kreditkarte. Man kann mit dieser Karte bequem im Internet einkaufen, einen Mietwagen mieten, im Ausland shoppen oder auch Flüge buchen.
Allerdings haben Prepaid Kreditkarten im Vergleich zur normalen Kreditkarte auch einige Nachteile, die wir Ihnen hier aufzeigen möchten:

 

  • Höhere Kosten als bei normalen Kreditkarten: Sie müssen mit höheren Kosten und auch einigen Einschränkungen rechnen. Bei normalen Kreditkarten gibt es sehr viele Angebote, bei denen keine Jahresgebühr fällig ist. Bei Prepaid Kreditkarten wird in der Regel immer eine Jahresgebühr fällig. Einschränkungen können z.B. eine gewisse, begrenzte Zahl an Abhebungen oder Zahlungen sein. Auch die verfügbare Menge an Bargeld wird bei vielen Anbietern begrenzt. Um diese Einschränkungen zu erweitern fallen wieder weitere Gebühren an.
  • Kein Kredit: Dies könnte auch ein Vorteil sein, da kein Eintrag in der Schufa erfolgt. Aber Sie erhalten keinen Kredit und können somit nur das Geld ausgeben, welches Sie vorher eingezahlt haben.
  • Kaution bei Hotels oder Mietwagen: Bei der Buchung von Hotels oder Mietwagen kann es Probleme geben. Sehr oft muss eine Kreditkarte als Sicherheit hinterlegt werden. Da es bei dieser Kreditkarte keine Möglichkeit gibt einen Kredit zu bekommen akzeptieren viele Hotels oder Mietwagen Firmen keine Prepaid Kreditkarten.

Wenn jemand keine herkömmliche Kreditkarte erhält ist eine Prepaid Kreditkare sicher eine gute Alternative.

Mögliche Gebühren bei Prepaid-Kreditkarten

  • Jahresgebühr: Im Gegensatz zur normalen Karte erheben Anbieter von Prepaid Kreditkarten fast immer eine Jahresgebühr.
  • Bargeldgebühr: Die Bargeldgebühr wird erhoben, wenn Sie im In- oder Ausland Bargeld an Geldautomaten oder Schaltern abheben.
  • Fremdwährungsgebühr: Diese Gebühr kann beim Bezahlen oder Geldabheben in anderen Währungen als dem Euro anfallen. Sie wird meistens als Prozentsatz des fälligen Betrags berechnet.
  • Gebühr für Ersatzkarte: Bei Verlust oder Diebstahl verlangen manche Banken eine Gebühr, wenn sie eine Ersatzkarte ausstellen.

 

Ein guter Anbieter von einer Schufafreien Kreditkarte stellen wir hier vor. 
tb photo

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, Gesamt: 5,00 von 5)
Loading...